Im Detail: Philips Senseo HD 7855/60 Latte Duo Kaffeepadmaschine

30. Oktober 2013  •  Philips Test- und Erfahrungsberichte

Frei nach dem Motto „Kaffeepad einlegen, Knopf drücken, Kaffee genießen“ gelingen auch mit dieser Maschine feine Kaffeespezialitäten – mit Milchschaum und in doppelter Ausführung. Das Team von Padmaschinen.net hatte sich in den letzten Monaten einige Kaffeepadmaschinen näher angeschaut. Nun folgt ein weiterer Testbericht. Diesmal: das aktuelle Senseo-Modell HD 7855/60 Latte Duo. Alle technischen Daten und Detailfotos gibt es jetzt.

Erste Inbetriebnahme Senseo HD 7855/60 Latte Duo von Philips

  • Optik70%
  • Bedienung80%
  • Preis70%
  • Gesamteindruck80%

Wie in den News bereits zu lesen war, kündigte Philips vor einigen Wochen einen neuen Kaffeepad-Automat an. Er wurde auf der diesjährigen IFA in Berlin vorgestellt – in zwei Varianten. Die erste Ausführung (Modell: HD 7855/60) gibt es nur in Misty Dawn / Schwarz. In Silber-Weiß beziehungsweise Titanium-Schwarz leuchten die Deluxe-Ausführungen (Modelle: HD 7857/20 und HD 7857/50) mit Edelstahlaufsatz am Silikonschlauch und programmierbarer Tassenfüllmenge.

Mit freundlicher Unterstützung von Philips Deutschland erhielt unsere Redaktion die 7855er Variante. Das Gerät ist für die erste Inbetriebnahme schnell aufgebaut. Hierbei müssen nur Wasserbehälter, Kaffee- und Milchauslauf, sowie Abtropfgitter zusammen gesteckt werden. Einen Netzschalter am Gerät gibt es nicht. Power-On aktiviert man mit dem Betätigen einer Kaffeeauswahltaste. Bevor es aber mit dem Testen losgeht, darf der obligatorische Spülvorgang nicht fehlen. Dadurch werden alle Leitungen und Innenteile mit heißem Wasser gründlich durchströmt. Der Vorgang dauert ein paar Minuten. Jetzt ist die Kaffeepadmaschine Senseo HD 7855 Latte Duo startbereit.

Der Kaffee läuft, Milch auch

HD 7855/60 - Bedienelemente im Detail (Foto: Padmaschinen.net)

HD 7855/60 – Bedienelemente im Detail (Foto: Padmaschinen.net)

Auch ohne spezielles Kaffeepad sind Cappuccino oder Latte Macchiato möglich. Dazu muss nur ein separater Milchbehälter, Gefäß oder Tetra-Pak, über einen Milchschlauch an die Maschine angeschlossen werden. Per Knopfdruck zieht sich die HD 7855 dann soviel Milch, wie für das Getränk benötigt wird. Folgende Richtwerte gelten: Cappuccino = 50 ml pro Portion und Latte Macchiato = 100 ml pro Portion. Bei gleichzeitiger Zubereitung von zwei Getränken sollte man stets auf einen ausreichenden Milchvorrat achten.

Insgesamt stehen folgende Kaffeespezialitäten zur Auswahl: Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee (Café Latte), Espresso (Kaffee stark) und Café Lungo (Kaffee normal). Eine separate „Heiße Milch“-Taste gibt es auch. Die Auswahl erfolgt über eine Touch-Bedienoberfläche an der Oberseite der Maschine. Für die Duo-Funktion drückt man einfach zwei Mal die gewünschte Taste.

Design, Optik und Haptik

Optisch wirkt das weiße HD 7857er Modell am edelsten. Vom Design her unterscheiden sich die Modelle HD 7857 und HD 7855 allerdings nicht. Die Verarbeitung ist solide, auch wenn beim Zusammenstecken des Kaffeeauslaufs etwas Spiel zwischen den einzelnen Teilen war.

Die wichtigen Bedienelemente erreicht man sehr gut. Der Tastendruck ist präzise. Mit etwas Übung gelingt das Auffüllen des 1-Liter-Wassertanks auch ohne Probleme. Er kann von hinten aus dem Gerät gehoben und wieder eingesetzt werden.

Beim Unterstellen von hohen Gläsern muss die Tassenabstellfläche weichen. Ansonsten lässt sie sich für Espressotassen in zwei Stufen nach oben bewegen. Gerade wenn man zwei Tassen oder Gläser gleichzeitig verwendet, sollte diese senkrecht unter den beiden Ausläufen (Kaffee und Milch) stehen. Laut Hersteller sind alle abnehmbaren Bauteile auch spülmaschinenfest.

Fazit und Bewertung der Senseo HD 7855/60 Latte Duo von Philips

Die neuen Senseo Modelle Latte Duo sind bestens für Milchschaumgenießer geeignet. Die Variante HD 7855/60 ersetzt dadurch einen Kaffeevollautomaten. Mit einem Preis für unter 200 Euro stimmt das Preis/Leistungsverhältnis. Uns sind beim Testen drei Dinge allerdings auch negativ aufgefallen: 1) Die „Heiße Milch“-Taste produziert neben heißer Milch zu viel Milchschaum. 2) Der Wassertank erreicht schnell die Minimum-Markierung und muss nachgefüllt werden. 3) Ein Netzschalter fehlt am Gerät. Wer mit diesen Kritikpunkten leben kann, erhält einen soliden Kaffeemacher für Zuhause oder fürs Büro. Design und der Preis pro Tasse sind lobenswert.



Vorteile:

  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Für Milchschaum-Fans geeignet
  • Gleichzeitige Zubereitung von zwei Getränken



Nachteile:

  • Wassertank schnell leer
  • Kein Netzschalter am Gerät



Philips Senseo HD 7855/60 Latte Duo – Technische Daten / Kaufen


Foto: Padmaschinen.net/Philips